Spatenstich zum ERBER Group Campus

Am 13. November wurde mit dem Spatenstich der Startschuss zur Errichtung der neuen Konzernzentrale der Erber AG gegeben. Mit Errichtungskosten im zweistelligen Millionen-Bereich und Platz für 250 Mitarbeiter bei Erstbezug ist sie ein weiterer Meilenstein in der Firmengeschichte des international tätigen niederösterreichischen Erfolgsunternehmens.

Auf dem 53.000 Quadratmeter Grundstück in Getzersdorf eröffnet in eineinhalb Jahren die neue Konzernzentrale der ERBER Group. Der Hauptsitz mit Campus-Charakter wird Sitz der Geschäftsleitung und Verwaltung der Erber AG und deren Tochtergesellschaften (Biomin Holding, Romer Labs Holding, Sanphar Holding, Bio-ferm GmbH). Die erste Errichtungsphase ist für 250 Mitarbeiter konzipiert. Ein Konferenz- und Schulungszentrum mit Gastronomieflächen sowie ein Naherholungsgebiet mit Teich für Mitarbeiter und 190 Parkplätze runden das Projekt ab.

„Für uns ist der Bau in Getzersdorf ein klares Bekenntnis zu Niederösterreich als Biotechnologie-Standort und zeigt die Verbundenheit der Eigentümerfamilie mit Österreich. Zweifelsohne ist das Projekt ein wesentlicher Meilenstein der ERBER Group auf dem Weg zum globalen Konzern“, sagt Erich Erber, Firmengründer und Vorstandsvorsitzender. Mit Niederlassungen in über 100 Ländern weltweit kann das Vorreiterunternehmen jährliche Wachstumsraten im zweistelligen Bereich verzeichnen.

Beste Rahmenbedingungen fürs Arbeiten

Das vierstöckige Gebäude umschließt mit seinen acht Kubus-förmigen Trakten und dem geschwungenen Zentralbereich 11.000 Quadratmeter Büronutzfläche. Die Gebäudekonzeption verfolgt Grundsätze der Nachhaltigkeit und optimierter Lebenszykluskosten. Die hochwärmegedämmte Gebäudehülle, die Beheizung und Kühlung mittels Grundwasser, der Einsatz von Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung und die Abdeckung eines großen Teils des Strombedarfs mittels Photovoltaik ergeben ein hocheffizientes Gebäude mit vorbildlicher Ökobilanz. Bei einer Energiekennzahl von nur 10 kWh/a*m² entspricht das dem Energieverbrauch eines Passivhauses. Mit diesem Konzept strebt die Erber AG eine Gebäudezertifizierung nach LEED (Leadership in Energy and Environmental Design) des U.S. Green Building Council (USGBC, U.S.-Rat für umweltgerechtes Bauen) in der Klasse Platin an. Der ERBER Group Campus wird somit das erste Gebäude Österreichs mit einer Platinum-LEED-Zertifizierung im Bereich New Construction.

Die Großform der Gebäudestruktur ist aus einer Modulation des Yin-Yang-Symboles abgeleitet. Das Gebäude selbst nimmt nach fernöstlichen Gestaltungslehren Bezug auf die Qualitäten „Aktivität und Öffnung“. Gezielt positionierte Kommunikationszonen schaffen optimale Voraussetzungen für einen abteilungsübergreifenden Wissensaustausch. Um auf zukünftige Anforderungen der Erber AG reagieren zu können, wurde großer Wert auf Flexibilität des Baukörpers gelegt. Der ERBER Group Campus wir nach den Plänen des Architekturbüro Podsedensek ZT, Wien, errichtet.

Baufertigstellung und der Umzug von Herzogenburg nach Getzersdorf sind für 2015 geplant. 

Close

erber-group.net verwendet Cookies, um die Webseite Ihren Bedürfnissen anzupassen. Durch das Weitersurfen auf der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr Informationen Cookies akzeptieren